Montag, 15.01.2018, 12:30 Uhr Koelnmesse

Rekordumsatz und zweistelliger Millionengewinn im Jahr 2017

2017 war für die Koelnmesse ein Spitzenjahrgang. Mit mehr als 350 Millionen Euro Umsatz übertrifft die Messegesellschaft das bisherige Rekordjahr 2015 um rund zehn Prozent und liegt einmal mehr deutlich über den eigenen Erwartungen. „Wir haben wie versprochen unsere ambitionierten Wachstumsziele erreicht und nun sogar noch etwas draufgelegt“, sagt Kölns Messechef Gerald Böse, für den der aktuelle Erfolg „den in den vergangenen Jahren hart erarbeiteten Turnaround und das nachhaltige Wachstum des Unternehmens“ symbolisiert. Der Gewinn liegt bei über 20 Millionen Euro.

Das gute Ergebnis ist in erster Linie auf das Kerngeschäft, die Durchführung von Veranstaltungen am Standort und in wichtigen Auslandsmärkten zurückzuführen. Im Vergleich zu den jeweiligen Vorveranstaltungen sind die Umsätze der Messen am Standort Köln 2017 im Durchschnitt um rund 13 Prozent gewachsen.

Acht Veranstaltungen aus allen Kölner Kompetenzfeldern legten im zweistelligen Prozentbereich zu. Auch einige der Auslandsmessen, beispielsweise in Brasilien, Indien und Thailand, zeichneten sich durch signifikante Aussteller- und Besucherzuwächse aus. Zudem ist der Umsatz aus Serviceleistungen für die Messeteilnehmer weiter gestiegen.

Die für das Gastveranstaltungsgeschäft verantwortliche Koelnmesse Ausstellungen GmbH leistete erneut einen wichtigen Beitrag zum Konzerngewinn: Mit sehr guten Veranstaltungen und Premieren wie der „Retro Classics Cologne“ erreichte die 100- prozentige Tochter des Koelnmesse-Konzerns 2017 einen Umsatz jenseits der 17 Millionen und einen Gewinn von über sieben Millionen Euro. Damit liegt sie ebenfalls mit beiden Kennzahlen über Plan.

„Es war auch eine Bestleistung des Teams, allen Mitarbeitern gebührt der besondere Dank und Respekt der Geschäftsführung“, so Böse. Über das Kerngeschäft hinaus standen zusätzliche Aufgaben im Rahmen des Investitionsprogramms „Koelnmesse 3.0“ und die Umsetzung einer zunehmend digital orientierten Unternehmenskultur auf der Agenda. Die Zahl der Beschäftigten weltweit ist in einem Jahr um knapp fünf Prozent auf 821 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter gestiegen, rund 650 davon arbeiten in Köln.

Die Koelnmesse hat sich damit seit dem Jahr 2008 aus der Finanz- und Wirtschaftskrise heraus in den Top Ten des internationalen Messewesens etabliert. Sie ist heute durch nachhaltiges Wachstum geprägt, schreibt dauerhaft Gewinne und überschreitet seit Jahren die vom deutschen Messeverband Auma gemeldeten durchschnittlichen Kennzahlen des deutschen Messemarkts. Seit 2008 ist der Umsatz pro Jahr im Durchschnitt um mehr als sechs Prozent gestiegen, der Gewinn sogar um jährlich zwölf Prozent gewachsen.

Das Investitionsprogramm „Koelnmesse 3.0“ mit einem Volumen von mehr als 600 Millionen Euro bis zum Jahr 2030 ist im vergangenen Jahr gut vorangekommen. Zur „Dmexco“ 2017 ging der erste Bauabschnitt des neuen Messeparkhauses Zoobrücke mit 2.000 Stellplätzen und einer Logistikfläche für über 300 Lkw an den Start. 2018 beginnt der Bau der neuen Halle 1plus. Die Planungen für das „Confex“, die neue multifunktionale Eventlocation, die weitere hochkarätige Kongresse nach Köln bringen wird, werden finalisiert. Die Bestandssanierung der Südhallen ist in vollem Gange.

Die Koelnmesse nimmt die digitale Transformation als Basis neuer Geschäftsmodelle wie auch zur Verbesserung der eigenen Prozesse sehr ernst. Sie wird bis 2022 über 50 Millionen Euro in die Digitalisierung investieren: im Rahmen von „Koelnmesse 3.0“, für innovative digitale Services wie die Einrichtungsplattform „Ambista“ sowie in eine moderne IT-Infrastruktur.

Die langfristige Internationalisierungsstrategie bleibt erfolgreich. 2017 gab es Messepremieren in den USA, Brasilien, Indien, Italien, China und Indonesien. Neben China, Südostasien und Indien verstärkt die Koelnmesse ihr internationales Engagement in Südamerika, hier vor allem in Brasilien und Kolumbien.

2017 erhielt das Unternehmen den Auftrag des BMWi für die Organisation und den Betrieb des Deutschen Pavillons auf der Weltausstellung von Oktober 2020 bis April 2021 in Dubai. Nach Japan 2005 und China 2010 ist sie damit an drei von vier großen „Expos“ dieses Jahrhunderts beteiligt.

2017 fanden 27 eigene Messen und 21 Gastveranstaltungen sowie vier Special Events in Köln und 28 Messen außerhalb Kölns statt, darunter neben den Auslandsmessen erstmals die „Art Berlin“. Für 2018 sind 26 Veranstaltungen in Köln und Deutschland und 29 Veranstaltungen weltweit geplant. Drei Premieren werden in Deutschland umgesetzt: die „Zow“ in Bad Salzuflen im Februar, „The Tire Cologne“ in Köln im Mai und die „Indicom“ in Köln im Juli.

Die Koelnmesse will das nachhaltige Wachstum fortsetzen und damit die Voraussetzungen schaffen, auch in Zukunft in ihre Infrastruktur und Veranstaltungen aus eigener Finanzkraft investieren zu können. Bis 2021 plant sie – eine stabile Entwicklung der Weltwirtschaft vorausgesetzt – einen durchschnittlichen Jahresgewinn im zweistelligen Millionenbereich und regelmäßig Jahresumsätze über 300 Millionen Euro.

Das könnte Sie auch interessieren...

Dienstag, 31.01.2017, 09:00 Uhr
Koelnmesse

Ab jetzt soll Gewinn gemacht werden

Die Koelnmesse will ab diesem Jahr Gewinne schreiben. „2016 ist für uns für lange Zeit das letzte Jahr mit negativem Ergebnis, ab 2017 erwarten wir im Durchschnitt Umsätze jenseits der 300 Mio.... weiter...

Ähnliche News...

Pollmann neuer "Interzum"-Manager
Mittwoch, 11.01.2012, 11:52 Uhr
Koelnmesse

Pollmann neuer "Interzum"-Manager

Seit dem 01.Januar ist Matthias Pollmann Projektmanager der "Interzum". Damit folgt er Frank Haubold, der die Messe seit 2005 verantwortete und seit November 2011 die Geschäftsbereichsleitung für d... weiter...

Metin Ergül verlässt das Unternehmen
Montag, 16.01.2012, 16:59 Uhr
Koelnmesse

Metin Ergül verlässt das Unternehmen

Metin Ergül, Geschäftsbereichsleiter im Messemanagement der Koelnmesse, wird das Unternehmen zum 31. März verlassen. Wie die Koelnmesse heute mitteilte, tritt er eine neue Stelle als Geschäftsführe... weiter...

Happy birthday, Mr. Böse!
Montag, 30.01.2012, 14:30 Uhr
Koelnmesse

Happy birthday, Mr. Böse!

Das muss eine tolle Feier gewesen sein. Insgesamt 300 Gäste ließen im Kristallsaal des Kölner Messegeländes Gerald Böse hochleben. Der Vorsitzende der Geschäftsführung der Koelnmesse wurde am 22. J... weiter...

Neues Messeformat in Moskau geplant
Dienstag, 15.05.2012, 16:24 Uhr
Koelnmesse

Neues Messeformat in Moskau geplant

Mit der Rooms Moscow soll ab 2013 eine Möbelmesse von internationalem Format in Moskau etabliert werden. Dazu haben die Koelnmesse und Media Globe Krokus als Veranstalter der Moscow International F... weiter...

Termin für "Rooms Moscow" steht
Dienstag, 09.10.2012, 11:55 Uhr
Koelnmesse

Termin für "Rooms Moscow" steht

Vom 21. bis 25. Mai 2013 findet die "Rooms Moscow" zusammen mit der "Moscow International Furniture Show" (MIFS) im Crocus Expo International Exhibition Center statt. Das Event soll unter dem Doppe... weiter...

Mittwoch, 10.07.2013, 15:30 Uhr
Koelnmesse

Zieht positive Bilanz

Mehr als drei Mio. Euro über Plan liegt der Umsatz der Koelnmesse für das Jahr 2012. Mit 82 Veranstaltungen und 30.800 ausstellenden Unternehmen sowie knapp 1,9 Mrd. Besuchern, verbucht die Kölne... weiter...

Mittwoch, 24.07.2013, 15:43 Uhr
Koelnmesse

Kommunikationsbereiche zusammengelegt

Die Koelnmesse hat den Prozess der Zusammenführung der veranstaltungsbezogenen Kommunikationsdisziplinen Presse, Werbung, Direktmarketing, Databasemarketing, Event und Veranstaltungsdesign sowie On... weiter...

Dienstag, 29.10.2013, 09:55 Uhr
Koelnmesse

Frank Haubold geht zum Jahreswechsel

Frank Haubold, Geschäftsbereichsleiter Messemanagement 2, wird die Koelnmesse zum 31.12.2013 verlassen und zum Bundesverband Deutscher Fertigbau e.V. (BDF) nach Bad Honnef wechseln. Die Geschäfts... weiter...

Dienstag, 28.01.2014, 11:21 Uhr
Koelnmesse

Besonders erfolgreich im Ausland

2013 war eines der besten Veranstaltungsjahre in der Geschichte der Koelnmesse. 89 Messen und Ausstellungen fanden statt, 62 waren Eigenveranstaltungen, davon 27 im Ausland. Die Messen sind zum ... weiter...

Mittwoch, 18.03.2015, 15:00 Uhr
Koelnmesse

Neuer Partner im Forum26

Seit 1. März gehört die Koelnmesse als Partner des Forum26 in der Designwerkstatt in Bruchmühlen/Rödinghausen zum Ausstellerkreis. Die Zusammenarbeit zwischen dem Forum26 und der Koelnmesse soll... weiter...

Mittwoch, 24.06.2015, 16:45 Uhr
Koelnmesse

Leichter Verlust im Jahr 2014

Die Koelnmesse hat im Jahr 2014 deutlich bessere Zahlen geschrieben als geplant. Wie die Geschäftsführung den Medien im Rahmen der Jahres-Pressekonferenz mitteilte, lag der Umsatz bei 231,2 Mio. ... weiter...

Mittwoch, 27.01.2016, 11:29 Uhr
Koelnmesse

Rekordumsatz, Rekordgewinn, Rekordmessen

Das Jahr 2015 war für die Koelnmesse das mit Abstand erfolgreichste Jahr der Unternehmensgeschichte. Sie hat die bisherigen Rekordmarken aus 2013 noch einmal deutlich übertroffen. „Wir haben 201... weiter...

Dienstag, 31.01.2017, 09:00 Uhr
Koelnmesse

Ab jetzt soll Gewinn gemacht werden

Die Koelnmesse will ab diesem Jahr Gewinne schreiben. „2016 ist für uns für lange Zeit das letzte Jahr mit negativem Ergebnis, ab 2017 erwarten wir im Durchschnitt Umsätze jenseits der 300 Mio.... weiter...

Christian Guarin
Dienstag, 05.06.2018, 08:00 Uhr
Koelnmesse

Gründet Tochtergesellschaft in Kolumbien

Die Koelnmesse baut ihre Präsenz auf dem lateinamerikanischen Markt weiter aus: Mit der Gründung der Tochtergesellschaft Koelnmesse SAS in Kolumbien mit Sitz in Bogotá ist die Koelnmesse der erste ... weiter...

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet. Mehr Infos