Mittwoch, 11. Oktober 2017, 12:00 Uhr Kongress der „möbelfertigung“ – Boris Herrmann, Technischer Direktor der Schmidt Groupe

Die Durchlaufzeit mit optimaler Vernetzung minimieren

Industrie 4.0, bestehen im internationalen Wettbewerb, Möglichkeiten und Stolpersteine auf dem Weg zur modernen Produktion – darum wird sich alles beim ersten Kongress der möbelfertigung „Effiziente Möbelfertigung in der Praxis“ am 29. und 30. November in Düsseldorf drehen. Und zwar absolut praxisbezogen: Neben Anwendungsbeispielen aus der Küchen-, Kasten- und Polstermöbelindustrie gibt es auch Referenten aus der Robotik, der Unternehmensberatung und dem Bereich Software, die sich konkret mit der Möbelindustrie befassen.

Einer der Sprecher ist Boris Herrmann. Mit Antworten auf drei Schlüsselfragen gibt der Technische Direktor der Schmidt Groupe einen kurzen Einblick in das Thema und seinen Vortrag.

möbelfertigung: Warum ist es unverzichtbar, Aspekte der Digitalisierung beziehungsweise von Industrie 4.0 in der eigenen Fertigung zu berücksichtigen?
Boris Herrmann: Die Schmidt Groupe fertigt ausschließlich Möbel auf Maß. Das bedeutet, dass jedes Möbelstück anders ist. Und jedes Teil hierfür hat seine eigenen Daten. Das sind am Ende eines jeden Arbeitstages rund zwei Millionen Daten, die gehandelt werden müssen. Hätten wir die Digitalisierung nicht entschieden vorangetrieben, könnten wir heute nicht auf diesem Niveau produzieren.

möbelfertigung: Mit welcher Veränderung haben Sie am deutlichsten an der Effizienzschraube gedreht?
Boris Herrmann: Die Durchlaufzeit stand bei uns im Fokus. Wir haben die Produktionszeit von ursprünglich 7 auf 2 Tage verkürzt. Möglich war dies unter anderem durch zahlreiche Roboter, die das Handling übernehmen.

möbelfertigung: Was wird der Schwerpunkt Ihres Vortrages beim Branchenevent „Effiziente Möbelfertigung in der Praxis“ der „möbelfertigung“ sein?
Boris Herrmann: Ich möchte einen Einblick geben, wie die Schmidt Groupe den Weg von Industrie 4.0 beschreitet. Dabei wird es nicht nur um technische Belange gehen, sondern genauso um die Veränderungen auf der menschlichen Seite.

Unter www.holzmann-events.de/effiziente-moebelfertigung/ können Sie mehr über das Programm und die Referenten erfahren und sich für den Kongress anmelden. Angesprochen sind Möbelproduzenten jeder Sparte, aber genauso Zulieferer und Maschinenhersteller rund um das Thema Möbelproduktion. Wir freuen uns sehr darauf, Sie am 29. November im Düsseldorfer Hotel „Nikko“ begrüßen zu können.

Für interessierte Unternehmen gibt es die Möglichkeit, sich über ein Sponsoring am Kongress zu beteiligen. Über die entsprechenden Pakete mit unterschiedlichem Umfang informiert Sie der möbelfertigungs-Mediaberater Hans-Christian Hahn. Sie erreichen ihn wahlweise per Mail unter hans-christian.hahn@holzmann.de oder telefonisch unter 040/63201843.


Das könnte Sie auch interessieren...

Ähnliche News...