Montag, 22.05.2017, 11:25 Uhr Assmann Büromöbel

Hat seine Roadshow erfolgreich abgeschlossen

Modernes Arbeiten bringt Veränderungen mit sich – auch für die Büroeinrichtung. Ein umfangreiches Thema, dessen Umsetzungslösungen bei einer Messe wie der „Orgatec“ für den einzelnen kaum zu erfassen sind. Daher gab das Unternehmen aus Melle Fachhändlern sowie allen Interessierten vom 14. März bis zum 6. April auf einer deutschlandweiten Roadshow die Gelegenheit für einen nachhaltigeren Eindruck und intensivere Gespräche. Ein Angebot, das in diesem Jahr über 820 Besucher in Anspruch nahmen.

Die Roadshow machte in zwölf Städten Halt: Los ging es Mitte März in Hamburg/Reinbek, drei Wochen später endete die Reise in Trier. Des Weiteren standen Städte wie Berlin, Gelsenkirchen, Nürnberg oder München auf dem Programm. Über 3.400 Kilometer legte Assmann so zurück und überraschte die Gäste mit ausgefallenen Locations: Direkt am Meer, in einer ehemaligen Priester-Lehrstätte oder sogar in einem Fußballstadion fanden Veranstaltungen statt.

Gezeigt wurden nicht nur „Orgatec“-Neuheiten sondern auch schon viele Weiterentwicklungen, die teils auf Anregung der Messe-Fachbesucher angestoßen worden waren. Assmann stellte optische und funktionelle Verbesserungen für vernetzte Arbeitsplätze, clevere Technikintegration und anwenderfreundliche Schreibtischmontage vor. Insgesamt legte das Unternehmen den Fokus aber nicht nur auf Neuheiten und Erweiterungen. Ganz oben stand die individuelle Beratung, auch mit einem Blick in die Zukunft, und informierte über Themen wie „E-Vergabe“, „P.Con.box“ und „EDI“. Als besonderes Highlight stellte Assmann zudem eine neue Möglichkeit der Virtual-Reality vor. In Form einer VR-Brille kann man sich nicht einfach nur in einem weißen Raum bewegen, sondern individuell konfigurierte Büromöbel in das eigene virtuelle Büro stellen.

„Auch in diesem Jahr durften wir uns wieder über ein positives Feedback freuen“, erzählt Kersten Fischhöfer, Prokurist für Vertrieb und Marketing bei Assmann. Das ausführliche Gespräch stand klar im Vordergrund. „Es ist uns wichtig, für jeden Besucher ausreichend Zeit zu nehmen, so dass keine Frage offenbleibt. Detaillierter als auf der ,Orgatec’ konnten wir die speziellen Features unserer Büromöbel erklären und bereits Weiterentwicklungen vorstellen. Dafür kommen wir gerne zu unseren Kunden direkt vor Ort.“

Das könnte Sie auch interessieren...

Ähnliche News...

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet. Mehr Infos