Donnerstag, 16.03.2017, 09:55 Uhr Deutsche Gütegemeinschaft Möbel e.V.

Qualitätsanspruch wird mit aktiver Normungsarbeit untermauert

Die Deutsche Gütegemeinschaft Möbel (DGM) ist neues Mitglied im Förderverein des Normenausschusses Holzwirtschaft und Möbel (VFNHM). Die Mitgliedschaft autorisiert die DGM zur Mitarbeit in den relevanten Normenausschüssen, insbesondere dem DIN-Normenausschuss Holzwirtschaft und Möbel (NHM). Dieser ist zuständig für die Normungsarbeit auf nationaler, europäischer und internationaler Ebene für die Forstwirtschaft, Holzwirtschaft und Möbelwirtschaft sowie für verwandte Bereiche.

Reimund Heym, der seit Jahresbeginn Geschäftsführer des Deutschen Instituts für Möbeltechnik Rosenheim ist und bereits seit vielen Jahren sowohl die DGM als auch die Normungsarbeit beim Deutschen Institut für Normung (DIN) unterstützt, wird die Interessen der DGM in den relevanten Normenausschüssen vertreten. „Die Normung für die Möbelindustrie stellt inzwischen ein sehr umfangreiches technisches Regelwerk dar, welches einer kontinuierlichen Anpassung an den aktuellen Stand der Technik auf nationaler und europäischer Ebene bedarf. Wir freuen uns, in Person von Reimund Heym einen fachkundigen Experten mit langjähriger Erfahrung im Bereich der technischen Möbelprüfung in die Ausschüsse entsenden zu können“, sagt DGM-Geschäftsführer Jochen Winning. Bereits seit Jahrzehnten zählt Heym zu den Mitgliedern in zahlreichen Normungsgremien. Gleichzeitig ist er Vorstandsmitglied im NHM und Leiter des NHM-Fachbereichsbeirates. „Er wird die Normungsarbeit in zahlreichen Sitzungen im In- und Ausland aktiv voranbringen, um das umfassende Qualitätsbestreben der DGM für die Endverbraucher von Möbeln noch weiter auszubauen“, schließt Winning.


Das könnte Sie auch interessieren...

Ähnliche News...

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet. Mehr Infos