Freitag, 03.03.2017, 10:15 Uhr Villeroy & Boch

Gutes Jahr 2016 trotz negativer Währungseinflüsse

Im Geschäftsjahr 2016 steigerte der Villeroy & Boch-Konzern seinen Umsatz um 3,3 Prozent auf 820,1 Millionen Euro. Vergleicht man die Zahlen aus dem Vorjahr innerhalb Deutschlands, so erkennt man einen Anstieg um 13,6 Millionen Euro. Im europäischen Ausland konnten nennenswerte Umsatzzuwächse in Tschechien (+ 11,7 Prozent), den Benelux-Ländern (+ 5,5 Prozent), Österreich (+ 4,3 Prozent) und Schweden (+ 2,4 Prozent) erzielt werden. Rückläufig entwickelte sich hingegen der Umsatz in Großbritannien (- 5,2 Prozent) und Russland (- 7,8 Prozent). Anders sah es in der Region Asien/Australien/Afrika aus, wo eine Umsatzsteigerung von 7,9 Prozent verzeichnet werden konnte. Maßgeblichen Anteil daran hat die positive Entwicklung des Geschäfts in China, dem wichtigsten Markt der Region (+ 35,2 Prozent). In Amerika lag – unter anderem aufgrund von Währungseffekten durch die schwache Entwicklung des Mexikanischen Peso – mit Umsätzen in Höhe von 47,9 Millionen Euro um 7,8 Prozent unter dem Vorjahr.

Der Unternehmensbereich Bad und Wellness verzeichnete im Geschäftsjahr 2016 einen Umsatz von 524,4 Millionen Euro. In Westeuropa stiegen die Umsätze am stärksten in Spanien (+ 19,3 Prozent), den Benelux-Ländern (+ 8,6 Prozent) und Österreich (+ 4,5 Prozent). Ein wesentlicher Grund dafür war das starke Badmöbelgeschäft, das um 12,3 Prozent auf 540 Millionen Euro zulegte. Während die Ukraine (+ 44 Prozent) und Ungarn (+ 10,2 Prozent) starke Umsatzzuwächse erreichten, entwickelten sich die Zahlen in der Schweiz, Russland und Italien rückläufig. In China trug die erfolgreiche Dusch-WC-Kollektion „Viclean“ zum starken Umsatzplus von 32,2, Prozent bei.

Mit dem Bereich Tischkultur erzielte Villeroy & Boch einen Umsatz von 295, 7 Millionen Euro. Das entspricht einem Rückgang um 3,1 Prozent. Beeinflusst wurde diese Umsatzentwicklung von der Entscheidung, einen verstärkten Fokus auf margenstärkere Handelskanäle zu legen, zurückhaltender mit Rabattaktionen umzugehen und Teile des Zweitmargengeschäfts in das Lizenzgeschäft zu übertragen.

Insgesamt lag der Auftragsbestand gegenüber dem Vorjahr deutlich im Plus (2015: 63,3 Millionen Euro, 2016: 73,9 Millionen Euro). Auf den Unternehmensbereich Bad und Wellness entfielen 63,4 Millionen Euro und auf den Bereich Tischkultur 10,5 Millionen Euro. Der Cash Flow auf dem laufenden operativen Geschäft wurde 2016 um 43,8 Millionen Euro auf 77,9 Millionen Euro verbessert.

„2016 war für uns ein gutes Jahr. Trotz negativer Währungseinflüsse ist es uns erneut gelungen, unseren Umsatz und unser Ergebnis zu steigern“, so Frank Göring, Vorstandsvorsitzender der Villeroy & Boch AG.


Das könnte Sie auch interessieren...

Freitag, 22.07.2016, 12:45 Uhr
Villeroy & Boch

Umsatzwachstum im ersten Halbjahr

Mit einem Konzernumsatz von 398,6 Millionen Euro hat Villeroy & Boch die erste Hälfte des Geschäftsjahres 2016 abgeschlossen. Verglichen mit dem Vorjahreszeitraum ist das ein Plus von drei Pr... weiter...

Ähnliche News...

Freitag, 22.07.2016, 12:45 Uhr
Villeroy & Boch

Umsatzwachstum im ersten Halbjahr

Mit einem Konzernumsatz von 398,6 Millionen Euro hat Villeroy & Boch die erste Hälfte des Geschäftsjahres 2016 abgeschlossen. Verglichen mit dem Vorjahreszeitraum ist das ein Plus von drei Pr... weiter...

Dienstag, 12.06.2018, 08:05 Uhr
Villeroy & Boch

Bringt eigenes Wohnmöbelprogramm

Diversifizierung: Villeroy & Boch führt Anfang 2019 ein eigenes Wohnmöbelprogramm ein. Die Wohn- und Lifestylemarke, die für Produkte in den Bereichen Tischkultur sowie Bad und Wellness weltwei... weiter...

Von links: Michael Otto, Geschäftsführer Störmer, und David Jakob, Head of Brand Licensing/Product Management Taps & Fittings Villeroy & Boch, freuen sich auf die künftige Zusammenarbeit
Freitag, 05.07.2019, 10:55 Uhr
Villeroy & Boch

Bietet jetzt auch Küchenmöbel an

Villeroy & Boch baut sein Produktportfolio im Bereich Wohnen und Küchen mit einem eigenen Küchenmöbelprogramm weiter aus. Ende Juni wurde die Lizenzvereinbarung mit dem renommierten Herstelle... weiter...

Donnerstag, 02.07.2020, 16:05 Uhr
Villeroy & Boch

Abschlagszahlung auf Bilanzgewinn

Die Villeroy & Boch AG gab bekannt, dass Vorstand und Aufsichtsrat davon ausgehen, dass die Gremien einen Abschlag auf den Bilanzgewinn des Geschäftsjahrs 2019 (Abschlagsdividende) in Höhe vo... weiter...

Mittwoch, 28.10.2020, 11:45 Uhr
Villeroy & Boch

Starkes drittes Quartal

Das dritte Quartal 2020 konnte die Villeroy & Boch AG nach einem unerwartet guten Geschäftsverlauf mit Umsatzerlösen in Höhe von 208,0 Millionen Euro (inkl. Lizenzerlöse) abschließen und lag ... weiter...

Produkt von Villeroy & Boch
Mittwoch, 20.10.2021, 14:31 Uhr
Villeroy & Boch

Auch im dritten Quartal erfolgreich

Der Villeroy & Boch-Konzern konnte seinen Umsatz (inklusive Lizenzerlösen) nach einem starken ersten Halbjahr und der anhaltend positiven Geschäftsentwicklung im dritten Quartal um 24,7 Proze... weiter...

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet. Mehr Infos