Montag, 13.02.2017, 10:00 Uhr Nobilia

Umsatz um sieben Prozent gesteigert

Umsatzmilliarde deutlich übertroffen: Im vergangenen Jahr erwirtschaftete Nobilia einen Umsatz von 1,089 Mrd. Euro. Das entspricht einem Anstieg um 70,4 Mio. Euro (+6,9 %) im Vergleich zu 2015, so das Unternehmen auf seiner heutigen Bilanzpressekonferenz.

Mit etwa 660.000 Küchenkommissionen im Verlauf des Jahres oder knapp 3.000 Kommissionen pro Arbeitstag ist auch nach physischen Maßstäben erneut eine bisher noch nicht erreichte Größenordnung realisiert worden. Der Umsatzanstieg resultierte – wie in den Jahren zuvor – überwiegend aus dem Geschäft mit Holzteilen. Gegenüber dem Vorjahr blieben die Absatzzahlen für Elektrogeräte in etwa konstant und konnten insofern nicht mit dem Mengenwachstum der Holzteile mithalten. Ursächlich hierfür sind laut Nobilia zum einen die Eigenmarkenstrategien verschiedener Händlergruppen im Inlandsmarkt, zum anderen das immer größer werdende Auslandsgeschäft des Herstellers. „Auch wenn sich das Konzept der Komplettvermarktung in den letzten Jahren aufgrund der vielfältigen logistischen Vorteile zunehmend im Exportgeschäft durchsetzen konnte, stößt das Gerätesortiment in einzelnen – vor allem neuen – Exportmärkten aufgrund von abweichenden technischen Normen, aber auch durch die regionale Unbekanntheit dieser Vermarktungsweise, an seine Grenzen.“

Der Inlandsumsatz belief sich auf 604,5 Mio. Euro und lag damit um 13,4 Mio. Euro über dem Vorjahreswert (591,1 Mio.). So hat das Inlandsgeschäft zu etwa einem Fünftel zum absoluten Umsatzwachstum beigetragen. Wichtigster Vertriebsweg waren die Einrichtungshäuser mit 38 Prozent, gefolgt von Küchenspezialisten (26 %) und Mitnahme/SB (18,9 %). Im Preiseinstieg liegt der Marktanteil von Nobilia bei 6,2 Prozent. Im Bereich von 3.000 bis 4.000 Euro beträgt er 31,5 Prozent und im Segment 4.000 bis 10.000 Euro zwischen 38,4 und 50,6 Prozent. Die Veränderung der Marktanteile im Vergleich zu 2015 zeigt eine kontinuierlich positive Entwicklung von Nobilia in die oberen Preisgruppen des Marktes.

Zweistellig ist das Unternehmen im Export gewachsen. Der Umsatz stieg um 13,3 Prozent auf 484,3 Mio. Euro. Die Exportquote beträgt 44,5 Prozent (2015: 42 %). Die Aufteilung der Exportumsätze nach Ländern zeigt keine wesentlichen Veränderungen gegenüber dem Vorjahr. Der Schwerpunkt liegt in den europäischen Nachbarländern. Dabei dominiert weiterhin das Frankreichgeschäft mit einem Anteil von 41 Prozent, gefolgt von Belgien (13 %) und Österreich (10 %).

Bei der Produktion konnte ein neuer Höchstwert erzielt werden: 6,6 Mio. Schränke und 1,5 Mio. Arbeitsplatten. Das tägliche Fertigungsvolumen belief sich zum Jahresende auf etwa 29.700 Schränke, von denen inzwischen 13.500 im Werk in Verl-Kaunitz produziert werden. 2016 investierte Nobilia über 51 Mio. Euro. Schwerpunkt waren die Werke in Sürenheide und Kaunitz. Die Zahl der Mitarbeiter stieg von 2.795 Ende 2015 auf aktuell 3.020.

„Uns ist es 2016 zum 16. Mal in Folge gelungen, ein konstantes Umsatzwachstum zu realisieren. Ziel des Jahres 2017 ist, diesen Weg des kontinuierlichen Wachstums fortzusetzen. Generell schauen wir vorsichtig optimistisch auf das Jahr 2017“, so das Unternehmen.


Ähnliche News...

Umsatzplus von 8,6 Prozent in 2011
Freitag, 10.02.2012, 11:27 Uhr
Nobilia

Umsatzplus von 8,6 Prozent in 2011

Im vergangenen Jahr ist es Nobilia gelungen, die durchschnittliche jährliche Wachstumsrate der letzten Jahre zu übertreffen. So realisierte das Unternehmen 2011 einen Umsatz von 850,1 Mio. Euro, da... weiter...

Wieder ein Vierter in der Führungsspitze
Freitag, 11.01.2013, 15:00 Uhr
Nobilia

Wieder ein Vierter in der Führungsspitze

Auf der Suche nach einem vierten Mann in der Führungsspitze hat Nobilia in den eigenen Reihen eine Lösung gefunden. Seit 1.1. ergänzt Dr. Lars M. Bopf, schon seit 2004 im Unternehmen, als Geschäfts... weiter...

Wallonien ist Lieblingsregion
Donnerstag, 07.02.2013, 13:34 Uhr
Nobilia

Wallonien ist Lieblingsregion

Mit 897,9 Mio. Euro Umsatz im vergangenen Jahr - also 5,6 Prozent Plus gegenüber 2011 - hat sich Nobilia wiederum selbst übertroffen. Konkrete Zahlen gab Deutschlands größter Küchenhersteller heute... weiter...

Freitag, 02.08.2013, 11:00 Uhr
Nobilia

Setzt auf Scharniere von Hettich

Nach der Einführung des Schubkastensystems "Profi+" im vergangenen Jahr hat Nobilia auch zur Hausmesse 2013 wieder Neuheiten parat, mit denen die Messlatte in der Küchenindustrie noch höher gesetzt... weiter...

Donnerstag, 08.08.2013, 17:30 Uhr
Nobilia

Jetzt auch mit Laserkante

Nachdem Nobilia letzte Woche schon das Hochwert-Scharnier "Sensys" als Standard seiner Küchen verkündet hatte, folgte heute eine weitere News zum Innovations-Countdown 2014. So wird mit Beginn ... weiter...

Donnerstag, 05.02.2015, 16:15 Uhr
Nobilia

Wieder eine Umsatzsteigerung

Zum 14. Mal in Folge hat Nobilia 2014 ein Umsatzwachstum realisiert. Die Erlöse stiegen von 923,4 Millionen Euro 2013 auf nun 946,2 Millionen Euro. Das entspricht einem Plus von 2,5 Prozent, wie ... weiter...

Freitag, 06.02.2015, 07:05 Uhr
Nobilia

Änderungen an der Spitze

Während der Bilanzpressekonferenz von Nobilia gestern Vormittag hat das Unternehmen auch personelle Veränderungen bekannt gegeben. Im gleitenden Übergang wechselt Dr. Dr. Günter Scheipermeier, de... weiter...

Montag, 13.02.2017, 10:00 Uhr
Nobilia

Umsatz um sieben Prozent gesteigert

Umsatzmilliarde deutlich übertroffen: Im vergangenen Jahr erwirtschaftete Nobilia einen Umsatz von 1,089 Mrd. Euro. Das entspricht einem Anstieg um 70,4 Mio. Euro (+6,9 %) im Vergleich zu 2015,... weiter...

Nobilia-Sprecher Dr. Lars Bopf
Mittwoch, 04.10.2017, 14:41 Uhr
Nobilia

Bestätigt Pino-Übernahme

„Wir können bestätigen, dass eine Investorengruppe unter Beteiligung von Nobilia die Firma Pino Küchen in Coswig erwerben wird, sofern das Kartellamt dem Erwerb zustimmt. Erst dann, wenn das Kart... weiter...

Montag, 21.01.2019, 13:35 Uhr
Nobilia

Weitere Expansion nimmt Gestalt an

Dass Nobilia, schon jetzt Europas größer Küchenmöbelhersteller, nicht nur durch die Übernahme der Alno-Tochter Pino, sondern auch mit zwei neuen Werken seine Kapazitäten ausbauen will, ist bekannt.... weiter...

Die Nobilia-Geschäftsführung (von links): Dr. Lars Bopf, Vorsitzender, Inhaber Werner Stickling, Michael Klein (Personal), Frank Kramer (Technik) und Dr. Oliver Streit (Marketing und Vertrieb)
Montag, 25.02.2019, 08:21 Uhr
Nobilia

Spitzenwerte bei Inlandsabsatz und Export

Nobilia hat es im Vorjahr erneut geschafft, nicht nur im Inland besser als der Durchschnitt zu performen, sondern auch bei der Exportquote einen neuen Spitzenwert zu erzielen. Das „größte absolu... weiter...

The Nobilia management (from left): Dr. Lars Bopf, Chairman, Owner Werner Stickling, Michael Klein (Personnel), Frank Kramer (Technology) and Dr. Oliver Streit (Marketing and Sales)
Mittwoch, 06.03.2019, 07:33 Uhr
Nobilia

Peaks in domestic sales and exports

In the previous year, Nobilia again succeeded not only in performing better than the average in Germany, but also in achieving a new record in the export ratio. The "biggest absolute growth in the ... weiter...

Mittwoch, 16.10.2019, 09:18 Uhr
Nobilia

Neuzugang im Vertriebsmanagement

Zum 1. Oktober hat Nobilia sein Vertriebsteam erweitert: Künftig wird Bernd Weisser die Vertriebsleitung für Deutschland und Österreich übernehmen. Seine Neupositionierung diene der Entlastun... weiter...

Dienstag, 22.12.2020, 15:15 Uhr
Nobilia

Youtuberin Sally wird Markenbotschafterin

In doppelter Hinsicht bemerkenswert ist die heutige Nachricht von Nobilia: Denn im kommenden Jahr wird Deutschlands größter Küchenhersteller mit der bekannten Youtuberin Sally zusammenarbeiten. ... weiter...

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet. Mehr Infos