Freitag, 09.12.2016, 15:55 Uhr Swiss Krono Group

Neues Werk in Ungarn feierlich eröffnet

Rund 150 geladene Gäste aus dem In- und Ausland kamen am 9. November 2016 nach Vásárosnamény, um bei der offiziellen Eröffnung eines der modernsten OSB-Werke Europas und des Einzigen in Ungarn dabei zu sein. Unter großem Medieninteresse fand eine Festveranstaltung in einer aufwendig dekorierten Lagerhalle statt. Meterhohe, effektvoll beleuchtete OSB-Platten boten bei Swiss Krono Kft. eine beeindruckende Kulisse.

Als Ehrengäste erschienen Dr. László Szabó, stellvertretender Außen- und Außenhandelsminister, Róbert Ésik, Geschäftsführer der ungarischen Agentur für internationale Wirtschaftsförderung HIPA, Sándor Filep, Bürgermeister von Vásárosnamény, und Urs Brönnimann, Botschaftsrat der Schweizer Botschaft, Geschäftsträger ad interim.

Vor dem offiziellen Festakt kamen Dr. László Szabó und Róbert Ésik mit Ines Kaindl, Verwaltungsratspräsidentin der Swiss Krono Group, und Martin Brettenthaler, CEO/Vorsitzender der Konzernleitung der Swiss Krono Group, zu einem Vorab-Gespräch zusammen. Sie tauschten sich über die partnerschaftliche Zusammenarbeit bei der Projektumsetzung und über die Situation der holzverarbeitenden Industrie in Ungarn aus.

In ihrer Eröffnungsrede unterstrich Ines Kaindl die herausragende Bedeutung des ungarischen Standortes als erste Auslandsinvestition im Jahr 1987 für die Gesamtentwicklung des Konzerns. Mit Blick auf die Zukunft sagte die Verwaltungsratspräsidentin: „Die Wiederbelebung des Standortes spielt für unsere Gruppe eine ganz besondere Rolle. Entsprechend groß ist daher heute die Freude, dass wir mit der OSB-Produktionsanlage eine Möglichkeit gefunden haben, in Ungarn wieder konkurrenzfähig zu produzieren. Mit der Entscheidung, ein zweites Mal in Ungarn zu investieren, setzen wir ein starkes Signal: Ein Signal, dass wir an den Standort und vor allem an die Menschen hier glauben.“ Ihr Dank galt den Regierungsstellen in den Komitaten Szabolcs und Hajdu sowie dem Katastrophenschutz Ungarn und der Hungarian Investment Promotion Agency (HIPA) für die schnelle und flexible Erteilung von Genehmigungen und staatlichen Förderungen.

Dr. László Szabó, stellvertretender Außen- und Außenhandelsminister, betonte die enorme Bedeutung von Investitionen wie die der Swiss Krono Group für die ungarische Wirtschaft. Die Regierung Ungarns unternehme gewaltige finanzielle und strukturelle Anstrengungen für ein investitionsfreundliches Klima im Lande. Erste Erfolge seien bereits erkennbar. So liegt nach Szabó die Arbeitslosigkeit bei unter fünf Prozent. Allein 2016 habe es 64 Auslandsansiedlungen in Ungarn gegeben. Szabó sagte, es sei großartig, dass es gemeinsam gelungen ist, mit Swiss Krono einen so großen Arbeitgeber wieder im Osten des Landes vertreten zu haben.

Die überaus gute Zusammenarbeit mit den ungarischen Behörden beim Neubau des OSB-Werkes in nur neun Monaten hob auch Martin Brettenthaler, CEO/Vorsitzender der Konzernleitung der Swiss Krono Group, hervor: „Unser Projekt des Neubaus des Werkes mit dieser modernen OSB-Produktion wurde von den Behörden in Ungarn auf allen Stufen von Anfang an unterstützt. Es freut uns aber auch besonders, dass viele ehemalige Mitarbeiter unserer früheren Spanplattenproduktion Interspan wieder zu uns zurückgekommen sind. Damit konnten wir einerseits eine schnelle Inbetriebnahme sicherstellen und andererseits zeigt dies auch die Wertschätzung der lokalen Bevölkerung für Swiss Krono als Arbeitgeber.“

Die Rede des Bürgermeisters von Vásárosnamény Sándor Filep war von großen Emotionen geprägt. Er blickte zurück ins Jahr 2011, als das Werk schloss und die Region eine schwere Zeit durchlebte. Viele Menschen warteten seitdem auf einen Neustart. Nun wärme es die Herzen der Einwohner, dass wieder Dampf über dem Werk von Swiss Krono aufsteigt. Zukünftige Steuereinnahmen werde die Stadt in die Verbesserung der Infrastruktur investieren.

Als Gastgeschenk zum Produktionsstart überreichte Ines Kaindl dem Bürgermeister einen Spendenscheck in Höhe von sechs Millionen Forint (20.000 Euro). Sándor Filep nahm die Spende dankend und mit großer Freude entgegen. Mit dem Betrag soll die Beleuchtung der Stadtsporthalle erneuert werden.

Dann kam der Moment auf den alle gewartet hatten: Ines Kaindl, Dr. László Szabó und Sándor Filep zerschnitten gemeinsam das rote Band und setzten damit die Produktion des neuen OSB-Produkts „Swiss Krono OSB bright“ in Gang.

Anschließend waren alle geladenen Gäste zu einer Werksbesichtigung eingeladen, bei der auch die hochmoderne Siempelkamp-Anlage, eine „Contiroll“ der achten Generation, präsentiert wurde. Am Nachmittag besuchten rund 500 Gäste aller Altersstufen beim „Tag der offenen Tür“ das Werk, um einen Blick hinter die Kulissen und in die Produktionsabläufe eines so großen, modernen Werkes zu erhalten.

Als Fazit lässt sich festhalten, dass die Eröffnung eine überaus gelungene Auftaktveranstaltung war. Die OSB-Produktion läuft wie geplant und der ungarische Standort konzentriert sich nun darauf, neue Absatzmärkte zu erschließen und die Produktion anzuheben.

Das könnte Sie auch interessieren...

Donnerstag, 27.10.2016, 10:45 Uhr
Swiss Krono Group

Werkseröffnung in Ungarn

Im Herbst 2015 begannen die Bauarbeiten für das neue Swiss Krono Werk, das den ehemaligen Interspan-Standort Vásárosnamény im Nordosten Ungarns wieder zum Leben erweckt. Am 9. November 2016 ist e... weiter...

Die allererste „Swiss Krono OSB/bright“, die im ungarischen Swiss Krono Werk produziert wurde. Foto: Attila Balázs / © INTERSPAN Faipari Kft
Dienstag, 19.07.2016, 08:10 Uhr
Swiss Krono Group

Erste Platte in Ungarn produziert

Nach nur neun Monaten Bauzeit startete das weltweit neueste und modernste OSB-Werk der Swiss Krono Group am ungarischen Standort Vásárosnamény die Anlauf-Produktionen – die erste Platte OSB/3 bri... weiter...

Ähnliche News...

Die allererste „Swiss Krono OSB/bright“, die im ungarischen Swiss Krono Werk produziert wurde. Foto: Attila Balázs / © INTERSPAN Faipari Kft
Dienstag, 19.07.2016, 08:10 Uhr
Swiss Krono Group

Erste Platte in Ungarn produziert

Nach nur neun Monaten Bauzeit startete das weltweit neueste und modernste OSB-Werk der Swiss Krono Group am ungarischen Standort Vásárosnamény die Anlauf-Produktionen – die erste Platte OSB/3 bri... weiter...

Donnerstag, 27.10.2016, 10:45 Uhr
Swiss Krono Group

Werkseröffnung in Ungarn

Im Herbst 2015 begannen die Bauarbeiten für das neue Swiss Krono Werk, das den ehemaligen Interspan-Standort Vásárosnamény im Nordosten Ungarns wieder zum Leben erweckt. Am 9. November 2016 ist e... weiter...

Montag, 24.04.2017, 13:14 Uhr
Swiss Krono Group

Gründer Ernst Kaindl verstorben

Bereits am 11. April ist Ernst Kaindl im Alter von 87 Jahren verstorben. Ernst Kaindl hatte 1966 die Kronospan AG in Menznau/Luzern gegründet. Der heutigen Swiss Krono Group gehören mittlerweile ... weiter...

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet. Mehr Infos