Dienstag, 26.07.2016, 13:05 Uhr Bundesverband Proholzfenster

Industrie 4.0 – Herausforderung auch für den Fensterbau

Beim Kongress des Bundesverbandes Proholzfenster e.V. (BPH) vom 22. bis 23. September im Dorint Hotel Arnsberg wird viel Wert auf praxisgerechte Themen gelegt. „Vision trifft Wirklichkeit“ lautet das Motto, Mitveranstalter sind das Ift Rosenheim und der Verband Fenster und Fassade e.V. (VFF).

Insbesondere die drei Workshops greifen Themen auf, mit denen sich Holzfensterhersteller heute beschäftigen müssen, wenn sie ihren Betrieb erfolgreich in die Zukunft führen wollen. Beim Seminar mit Dipl.-Ing. (FH) Dittmar Siebert geht es um die „Industrie 4.0“ – ein Stichwort, das derzeit in aller Munde ist und das die Verzahnung der Produktion mit modernster Informations- und Kommunikationstechnik meint.

Nicht nur in der Industrie, sondern auch in kleinen und mittelständischen Unternehmen sind intensive Anstrengungen und Innovationen erforderlich, um die internationale Wettbewerbsfähigkeit am Produktionsstandort Deutschland zu sichern und auszubauen. Wie Fensterbauer die intelligente Fabrik (Smart Factory) auf Basis von Cyber- physischen Systemen langfristig umsetzen, das können die Workshop-Teilnehmer mit Dittmar Siebert diskutieren. Der beratende Ingenieur und Holztechniker stellt zum Beispiel Lösungen für ein digitalisiertes Aufmaß-System vor. Bisher hat dies in der Fensterbranche zur datendurchgängigen Software-technischen Gesamtvernetzung aller Bereiche noch gefehlt.

Auch die weiteren Workshops behandeln Themen, die für Fensterbauer eine tägliche Herausforderung sind: Die Marketing-Profis Rüdiger Dönges und Bastian Vogelbacher erläutern, wie man Vertrieb und Verkauf nachhaltig revolutioniert. Und bei Dr.-Ing. Odette Moarcas vom Ift Rosenheim geht es um moderne Holz- und Holz-Aluminium- Fensterkonstruktionen. Das detaillierte Tagungsprogramm sowie die Anmeldeunterlagen sind unter www.proholzfenster.de abrufbar.

Das könnte Sie auch interessieren...

Ähnliche News...

Ein Teil der Teilnehmer der „Planungstage für den Verkaufserfolg“, von links: Thomas Thesing, Kuno Reuss, Jürgen Friedrich, Heinz Niemöller und Thomas Kreissi (obere Reihe), sowie Rainer Taig, Heinz Blumenstein, Stefan Taig und Matthias Wetzel
Freitag, 17.04.2015, 07:05 Uhr
Bundesverband Proholzfenster

Besser verkaufen

Zehn BPH-Mitglieder hatten zu Jahresanfang die Gelegenheit beim Schopf gepackt: Die „Planungstage für den Verkaufserfolg“, die der Bundesverband Proholzfenster in Zusammenarbeit mit der Helfrecht... weiter...

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet. Mehr Infos