Montag, 26.01.2015, 13:00 Uhr „Imm cologne/LivingKitchen“

Deutlich mehr ausländische Besucher

Äußerst erfolgreich ging gestern Abend das Messedoppel „Imm Cologne“ und „LivingKitchen“ zu Ende. Insgesamt reisten 146.000 Besucher aus 138 Ländern nach Köln (2013: 142.000), darunter 102.000 Fachbesucher (2013: 99.000). „Mit diesem Ergebnis haben die beiden Kölner Veranstaltungen weiter an internationaler Strahlkraft gewonnen und sind damit außer Frage sowohl für den inländischen als auch für den internationalen Markt die wichtigste Plattform“, so Gerald Böse, Vorsitzender der Geschäftsführung der Koelnmesse. „Das ist ein tolles Signal für den Messestandort Köln und bestätigt die Leistungsfähigkeit des Marketinginstrumentes ,Imm cologne’ und ,LivingKitchen’.“ Zu einer ähnlich positiven Bilanz kam Dirk-Uwe Klaas, Hauptgeschäftsführer des Verbandes der Deutschen Möbelindustrie: „Unsere ohnehin schon recht hohen Erwartungen an die Messe sind übertroffen worden.“ Und Hans Strothoff, Präsident des Bundesverbandes des Deutschen Möbel-, Küchen- und Einrichtungsfachhandels, bilanzierte: „Die Messe war großartig und hat die Erwartungen des Handels übertroffen.“

Besonders bei der Internationalität konnte das Messedoppel weiter zulegen. Von den 102.000 Fachbesuchern kamen rund 56.0000 Besucher aus Deutschland und 46.000 aus dem Ausland. Das entspricht einem Plus von 13 Prozent. Insgesamt lag der Auslandsanteil bei 45 Prozent (bezogen auf die Fachbesuchertage). Für Europa konnten Steigerungen besonders aus Spanien (+27 Prozent), Großbritannien (+20 Prozent), Italien (+11 Prozent) und den Niederlanden (+13 Prozent) verzeichnet werden. Gut entwickelt haben sich die Besucherzahlen aus Frankreich, Skandinavien und Polen, sodass der politisch bedingte Rückgang bei den Besuchern aus Russland kompensiert wurden. Signifikante Steigerungen bei den Fachbesuchern gab es aus China (+32 Prozent) und den USA (+47 Prozent).

Auf der „LivingKitchen“ zeigten 215 Aussteller aus 22 Ländern ihre Neuheiten. Mit einem Auslandsanteil von 45 Prozent präsentierte sich die Veranstaltung wieder sehr international. „Wir sind mit der ,LivingKitchen’ 2015 äußerst zufrieden. Besonders herausheben möchten wir die gesteigerte Anzahl an Fachbesuchern aus dem In- und Ausland sowie die mediale Präsenz für das Thema Küche rund um die Messe. Hiervon erhoffen wir uns zahlreiche positive Impulse für die gesamte Küchenbranche“, so AMK-Geschäftsführer Kirk Mangels.


Das könnte Sie auch interessieren...

Ähnliche News...

Foto: Messe Düsseldorf / ctillmann
Montag, 27.01.2020, 09:07 Uhr
Euroshop/Ladenbau

Handel investiert weiter massiv

Wenn die „EuroShop“ 2020 vom 16. bis 20. Februar ihre Pforten öffnet, werden rund 2.300 Aussteller aus 60 Nationen 16 Hallen des Düsseldorfer Messegeländes belegen und 114.000 Fachbesucher aus a... weiter...

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet. Mehr Infos