Mittwoch, 23.07.2014, 07:00 Uhr „Bau Congress China“

Alle Erwartungen übertroffen

Die Premiere des „Bau Congress China“ am 8. und 9. Juli in Peking hat alle Erwartungen übertroffen. Für die zweitägige Kongressveranstaltung mit angeschlossener Ausstellung registrierten sich insgesamt 3.094 Fachbesucher, deutlich mehr als die Organisatoren aufgrund der Vorregistrierungen angenommen hatten. Im Vorfeld des Kongresses hatten sich knapp 1.000 Fachbesucher für die Premierenveranstaltung angemeldet. „Dass dann noch so viele Besucher vor Ort dazu kommen, damit konnte man wirklich nicht rechnen“, erklärt Mirko Arend, stellvertretender Geschäftsbereichsleiter der Messe München und Projektleiter der „Bau“ in München.

Die meisten Fachbesucher kamen naturgemäß aus China, aber auch Fachleute aus Australien, Deutschland, Italien, Japan und Spanien, waren vertreten. Insgesamt registrierten sich Besucher aus zehn Ländern, darunter nach Auswertung der Anmeldungen vorwiegend Architekten, Ingenieure, Stadtentwickler, Immobilienexperten und Investoren. Fast alle Besucher zeigten sich positiv überrascht von der hohen Qualität der Veranstaltung. „Die Ausstellung unterschied sich von allen anderen Messen, an denen ich bisher teilgenommen habe”, erklärte beispielsweise Tiantian Du, Architekt im „Architectural Design and Research Institute of Harbin Institute of Technology”. Für ihn waren die Kongressvorträge „eine sehr wertvolle Gelegenheit, Wissen auszutauschen.“ Ähnlich äußerte sich Hongbo Ma, General Manager, Beijing Vantone Real Estate: „Das Niveau des „Bau Congress China“ war sehr hoch. Ich glaube es war der richtige Moment, um die „Bau“ auf den chinesischen Markt zu bringen, denn der Trend auf dem chinesischen Immobiliengeschäft geht zukünftig stark in Richtung Qualität, nicht Quantität.”

Begleitend zum Kongress präsentierten sich auf einer Fläche von 1.500 Quadratmetern 42 Unternehmen aus zehn Ländern, davon 23 aus Deutschland. Mit dabei: Viele „Bau“-Aussteller wie beispielsweise der Türen- und Torehersteller Hörmann, der beim „Bau Congress China“ als offizieller Industriepartner auftrat. Angesichts des enormen Zuspruchs und des hohen Interesses der Fachbesucher zeigten sich auch die Aussteller überaus zufrieden mit dem ersten „Bau Congress China“. „China braucht erstklassige und qualitativ hochwertige Präsentationsplattformen“, erklärte Dirk Fell, Managing Director Asia Pacific von Hörmann. „Die Besucherzahlen sind sehr gut und das Konzept ebenso.“

Ähnliche News...

Ändert die Organisationsstruktur
Mittwoch, 10.04.2013, 11:10 Uhr
Jeld-Wen

Ändert die Organisationsstruktur

Jens Bach Mortensen ist von seiner Position als COO bei Jeld-Wen Europe zurückgetreten. Der weltweit führende Hersteller von Türen und Fenstern überarbeitet nun seine globale Strategie: Der Fokus s... weiter...

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet. Mehr Infos