Freitag, 21.03.2014, 08:55 Uhr Deutscher Kork-Verband

Imagekampagne mit Eva Brenner

Der Boden ist bereitet: Kork kommt an. Nach Teil eins der preisgekrönten Informationskampagne, gestartet in 2010, erfreut sich der vielseitige Naturstoff hoher Popularität und Nachfrage. Daran knüpft der Deutsche Korkverband (DKV) in Zusammenarbeit mit dem portugiesischen Korkverband Apcor jetzt nahtlos an. So heißt es bei der Fortsetzung der Kampagne „Schöner leben. Mit Kork.“ Konsumenten wie Fachhandel über die Vorzüge von Korkboden aufzuklären und seine vielfältigen Einsatzmöglichkeiten zu informieren. Wie bisher erstrecken sich die Marketingaktivitäten sowohl auf Print-Medien, als auch zahlreiche multimediale Kanäle.

Einen wichtigen Part übernimmt dabei Eva Brenner. Die erfahrene Diplom-Ingenieurin für Innenarchitektur, einem Millionenpublikum als charmante und fachkundige Raumgestalterin aus dem TV-Format „Zuhause im Glück“ bei RTL 2 bekannt, unterstützt die Kampagne als kreative Ratgeberin. Welcher Korkboden passt ideal ins Kinderzimmer, welches Produkt eher in den großzügigen Wohn-Ess-Bereich, welche Möbel wirken wie im Zusammenspiel mit Kork – Eva Brenner liefert Anregungen und gibt Tipps, wie sich die eigenen vier Wände noch ein Stück gemütlicher und auch stylischer gestalten lassen.

DKV-Vorstandssprecher Tomas Cordes ist überzeugt: „Mit Eva Brenner haben wir die perfekte Botschafterin, um mit uns gemeinsam die Fähigkeiten von Kork konkret und gezielt nach außen zu transportieren. Sie steht für hohe Glaubwürdigkeit und hat die volle Akzeptanz, ganz besonders beim Endverbraucher, aber auch beim Handel. Ihr Rat wird angenommen.“ Ganz wichtige Kommunikationsinstrumente, neben der Erstellung und Verbreitung von aufklärenden Informationsmaterialien, sind die sozialen Netzwerke.

Cordes: „Wir suchen den unmittelbaren Austausch mit den Zielgruppen. Ihr Feedback ist für uns von hoher Bedeutung. Das ist eine wesentliche Quintessenz der erfolgreichen ersten Kampagne.“

Keine Frage: Die Eigenschaften sprechen für sich, die funktionalen wie die ästhetischen. Böden aus dem nachwachsenden Material Kork sind fußwarm, schalldämmend, antistatisch und elastisch, dazu pflegeleicht und einfach zu verlegen. Darüber hinaus überzeugt der Boden auch in puncto Design: Beton- oder Steinoptik, oder doch lieber Naturholzoptik und damit die Nachbarn verblüffen – das Potenzial von Kork kennt keine Grenzen. Der zu 100 Prozent natürliche Rohstoff hat auch in puncto Nachhaltigkeit zahlreiche Argumente auf seiner Seite. Kork ist bis aufs letzte Gramm recycelbar. Kork wächst nach; für seine Ernte muss nicht eine einzige Eiche gefällt werden. Und aufgrund seiner Isolierfähigkeit lassen sich in Haus und Wohnung richtig Energie und somit Kosten sparen.


Externe Links:
www.kork.de
www.schoener-leben-mit-kork.de

Das könnte Sie auch interessieren...

Ähnliche News...

Vertriebsleiter Harro Hoseus (re.) erläutert den Trendscouts des Architekturpreises Preis „Bau-Trend by AIT + xia“ die Vorzüge und Hintergründe von dem nominierten Cortex-Produkt „Wallnatura Shape“.
Freitag, 13.02.2015, 09:55 Uhr
Deutscher Kork-Verband

Zufriedenstellende Messebilanz

Das vom Fachpublikum hervorragend angenommene Messedoppel „Domotex“ in Hannover und „Bau“ in München war für alle DKV- Mitglieder eine insgesamt sehr zufriedenstellende Präsentationplattform mit ... weiter...

Donnerstag, 18.01.2018, 14:07 Uhr
Deutscher Kork-Verband

Korkbodensegment wächst

Wie jedes Jahr war die Messe „Domotex“ in Hannover Treffpunkt internationaler Einrichtungsexperten aus der Bodenbelagsbranche. Zu den Ausstellern aus insgesamt 61 Ländern zählen auch die Mitglied... weiter...

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet. Mehr Infos