Dienstag, 10.09.2013, 10:30 Uhr VDM

Handel muss raus aus der „Verramschungsschiene“

„Besondere Probleme“ bereitete das Auslandsgeschäft den deutschen Herstellern im ersten Halbjahr 2013 – so Aussage von VDM-Präsident Elmar Duffner. Der Export sank insgesamt um 4,8 Prozent auf 4,5 Mrd. Euro. Schmerzliche Rückgänge von 10,2 Prozent verzeichnete insbesondere der Absatz in die EU-Länder. Die Ausfuhren in den wichtigsten Markt Frankreich sanken um 13,3 Prozent und auch die Niederlande entwickelten sich mit minus 19,7 Prozent besonders schlecht. Die derzeitige Marktschwäche in Italien spiegelt sich auch in den um 9,4 Prozent rückläufigen Exportzahlen wieder.
Mehr Möbel konnten hingegen nach China (plus 20 Prozent) und in die USA (+ 25,8 Prozent) geliefert werden. „Dies ist ein deutliches positives Signal, welches uns für die Zukunft zuversichtlich stimmt, denn hieran kann man deutlich abmessen, dass die Exportbemühungen unserer Hersteller in fernere Regionen Früchte tragen und die Abhängigkeit vom europäischen Ausland tendenziell verringert", betonte Duffner.
Beim Blick nach Europa fällt auf, dass deutsche Möbel trotz der aktuell negativen Marktentwicklung in den meisten EU-Ländern zwischen 2009 und 2011 vielfach Verkaufsanteile hinzugewinnen konnten. Besonders beliebt sind Möbel „Made in Germany“ in den Nachbarländern Luxemburg und Österreich, wo sie mit 68 Prozent bzw. 59 Prozent über den höchsten Marktanteil verfügen, Tendenz steigend. In Frankreich stieg der Marktanteil auf 13 Prozent und in Spanien auf sechs Prozent. Der Marktanteil in Großbritannien blieb mit fünf Prozent unverändert. Sogar in Italien kann die deutsche Möbelindustrie einen leichten Anstieg der Marktpräsenz auf rund drei Prozent vorweisen. In Belgien und in den Niederlanden ist der Marktanteil mit 22 Prozent bzw. 20 Prozent zwar nach wie vor hoch, jedoch geht dieser aufgrund der schwierigen Marktlage und der Zunahme der Möbelimporte aus Asien langsam zurück.
„Nur auf den ersten Blick positiv bewerten wir auch den Rückgang der Möbelimporte um 5,8 Prozent auf 4,95 Mrd. Euro“, erklärte Duffner. Hier falle besonders auf, dass die Einfuhren aus China im ersten Halbjahr 2013 um 9,2 Prozent nachgaben. Dies könne auf eine Verschiebung beim Einkaufsverhalten des Möbelhandels hindeuten. Denn die Herstellung in China sei in den letzten Monaten deutlich teurer geworden und kann ganz offensichtlich das unterste Preissegment nicht mehr komplett bedienen. Erste Verschiebungen des Imports in Richtung Indien und Thailand könnten auf neue Einkaufsquellen hindeuten, wobei abzuwarten bleibe, ob sich diese Tendenz fortsetzt.
Dass der Import nach wie vor Probleme bereite, zeige die Tatsache, dass nach wie vor mehr als jedes zweite in Deutschland verkaufte Möbel aus dem Ausland stamme. Die Quote der Importpenetrierung verharre auf hohem Niveau und beträgt derzeit besorgniserregende 58 Prozent. Der Handel setzt weiter auf Importware statt auf heimische Qualität und finde „nicht den dringend notwendigen Ausstieg aus der Verramschungsschiene“. 
Und wer es noch deutlicher braucht, für den erklärte Duffner: „Der Möbelhandel ist auf dem besten Wege, die mittelständische Möbelindustrie immer weiter an den Rand zu drängen. Wir fordern endlich eine ernsthafte Abkehr von der ausschließlichen Preisfixierung und eine Hinwendung zu echten Werten bei der Vermarktung von Möbeln.“
So sollte der Verbraucher zukünftig auch mehr Informationen erhalten. „Wir treten deshalb für eine europaweit gültige und klare Herkunftskennzeichnung von Möbeln ein. Der Verbraucher hat insbesondere bei markenloser Ware ein Recht darauf, zu erfahren, woher die Produkte stammen und welches Fertigungs- und Qualitätsniveau sie erfüllen.“ 
So könnten die Verbraucher künftig neben dem Preis beispielsweise den Hinweis „Made in Germany“ oder „Made in China“ lesen. Die Sensibilität in Bezug auf qualitative und soziale Standards müsse nicht nur in der Textilwirtschaft erhöht werden. Die EU-Kommission habe einen entsprechenden Vorschlag über die Sicherheit von Verbraucherprodukten erarbeitet, der neben der Rückverfolgbarkeit auch die Herkunftskennzeichnung vorsehe. „Diesen Ansatz tragen wir inhaltlich voll mit. Dem Europäischen Parlament liegt dieser Vorschlag nun vor. Wir hoffen, dass im Herbst die Weichen in diese Richtung gestellt werden. Bundeswirtschaftsminister Rösler haben wir um entsprechende Unterstützung gebeten“, erklärte Duffner abschließend.
Einstellungen
English
Deutsch
Español
Français
Italiano
Português
Русский
Einstellungen

Externe Links:
http://www.hdh-ev.de

Ähnliche News...

Sechs Prozent plus in der Möbelindustrie
Mittwoch, 11.01.2012, 16:47 Uhr
VDM

Sechs Prozent plus in der Möbelindustrie

Das war ein nachweislich gutes Jahr. Nachdem der BVDM ein dreiprozentiges Umsatzplus für 2011 verkündet hat, packt die Industrie nochmals drei Prozent drauf. Ende 2011 standen für die deutschen Her... weiter...

So entwickelten sich die Möbelexporte 2011
Freitag, 13.01.2012, 16:00 Uhr
VDM

So entwickelten sich die Möbelexporte 2011

Ein gutes Exportjahr: Am Ende des Jahres stand außerhalb der deutschen Grenzen ein Plus von 11,1 Prozent. Die Entwicklung war insbesondere in den außereuropäischen Märkten äußerst dynamisch, wie de... weiter...

Erwartet weiteres Plus für die Branche
Montag, 16.01.2012, 14:31 Uhr
VDM

Erwartet weiteres Plus für die Branche

"Im letzten Jahr gaben die Bundesbürger so viel Geld für neue Möbel aus, wie seit zehn Jahren nicht mehr. Mit 373 Euro pro Kopf sind wir nach wie vor Europameister beim Möbelkauf", Elmar Duffner, P... weiter...

Ausgaben für Möbel klettern nach oben
Montag, 19.03.2012, 15:17 Uhr
VDM

Ausgaben für Möbel klettern nach oben

Für Möbel haben die Deutschen im vergangenen Jahr 373 Euro ausgegeben. „Damit sind die Möbelausgaben in den letzten fünf Jahren deutlich gestiegen“, erklärte Dirk-Uwe Klaas, Hauptgeschäftsführer de... weiter...

Exporte in die EU-Staaten schwächeln
Donnerstag, 30.08.2012, 11:07 Uhr
VDM

Exporte in die EU-Staaten schwächeln

Während der solide deutsche Binnenmarkt im ersten Halbjahr 2012 zu einem Umsatzwachstum der Möbelindustrie von 4,5 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum geführt hat, sind die Exporte in das eu... weiter...

Möbelimporte aus Asien steigen um 9,1 Prozent
Donnerstag, 30.08.2012, 14:30 Uhr
VDM

Möbelimporte aus Asien steigen um 9,1 Prozent

Die deutschen Möbelhersteller konnten auf dem Binnenmarkt im ersten Halbjahr 2012 wieder deutliche Marktanteile gegenüber ausländischen Wettbewerbern gewinnen. Nachdem die deutschen Möbelimporte im... weiter...

Der russische Möbelmarkt boomt
Montag, 03.12.2012, 10:50 Uhr
VDM

Der russische Möbelmarkt boomt

Russland erweist sich derzeit als wichtigster Wachstumsmarkt der deutschen Möbelindustrie. Nach Angaben des russischen Branchenverbands Amedoro stieg der Möbelabsatz in Russland im ersten Halbjahr ... weiter...

Stellt Competence Center East in Köln vor
Dienstag, 08.01.2013, 16:00 Uhr
VDM

Stellt Competence Center East in Köln vor

Der Verband der Deutschen Möbelindustrie (VDM) unterstützt mit seinem neuen Competence Center East die deutschen Möbelhersteller bei der Erschließung des russischen Marktes. Das Land gehört mit ein... weiter...

Erwartet für 2013 kein Plus
Mittwoch, 09.01.2013, 17:30 Uhr
VDM

Erwartet für 2013 kein Plus

Für 2013 prognostiziert die Deutsche Möbelindustrie kein Wachstum und beendet damit die kontinuierlichen Zuwächse der letzten drei Jahre. Trotzdem sei die Lage jedoch recht stabil, gemessen an den ... weiter...

"Competence center east" erfolgreich gestartet
Mittwoch, 23.01.2013, 16:30 Uhr
VDM

"Competence center east" erfolgreich gestartet

Zur Auftaktveranstaltung des „competence center east“ im Rahmen der "Imm-cologne" kamen rund 70 Gäste. Ein Großteil davon Geschäftsführer und Exportleiter renommierter deutscher Möbelhersteller, di... weiter...

Dirk-Uwe Klaas zur aktuellen Lage der Möbelindustrie.
Mittwoch, 08.01.2014, 14:40 Uhr
VDM

„Möbelindustrie in keiner einfachen Lage“

Anlässlich der Pressekonferenz zur „Imm Cologne“ hat sich Dirk-Uwe Klaas, Hauptgeschäftsführer des Verbandes der Deutschen Möbelindustrie (VDM), zur aktuellen Lage der Branche geäußert. „Die deut... weiter...

Dirk-Uwe Klaas kritisiert die Subventionen für Polen.
Mittwoch, 08.01.2014, 15:35 Uhr
VDM

Kritik an den Subventionen für Polen

Auf der Pressekonferenz zur „Imm Cologne“ bezog Dirk-Uwe Klaas, Hauptgeschäftsführer des Verbandes der Deutschen Möbelindustrie (VDM), auch Stellung zu den Subventionen für die polnische Möbelin... weiter...

Montag, 13.01.2014, 10:00 Uhr
VDM

„Made in Germany“ soll gestärkt werden

Elmar Duffner, Präsident des Verbandes der Deutschen Möbelindustrie, erklärt anlässlich der Eröffnung der Kölner Möbelmesse, der „Imm Cologne“, am Montag, 13. Januar 2014: „Die heimischen Möbelhe... weiter...

Montag, 24.03.2014, 07:05 Uhr
VDM

11,5 Prozent mehr Neubauwohnungen

Gute Perspektiven für die deutsche Möbelindustrie: Die Zahl der genehmigten Neubauwohnungen ist im vergangenen Jahr kräftig um 11,5 Prozent auf über 235.000 gestiegen. Durch die Fertigstellung dies... weiter...

Elmar Duffner (l.) gibt Präsidentschaft ab, Axel Schramm folgt.
Freitag, 28.03.2014, 07:00 Uhr
VDM

Duffner stellt sich nicht zur Wiederwahl

Kandidiert nicht mehr: VDM-Präsident Elmar Duffner (53) hat auf der gestrigen Sitzung des VDM-Präsidiums in Berlin erklärt, dass er sein Amt nicht mehr ausüben möchte, da sich die Entscheidung da... weiter...

Dienstag, 27.01.2015, 13:30 Uhr
VDM

Die „Imm Cologne“ war ein voller Erfolg

Köln hat sehr erfolgreiche Messetage hinter sich. Auch der Verband der Deutschen Möbelindustrie e.V. ist voll des Lobes. Axel Schramm, Präsident des VDM und Vorsitzender des Fachbeirates der Mess... weiter...

Mittwoch, 18.02.2015, 10:21 Uhr
VDM

Möbelindustrie erholt sich deutlich

Die deutschen Möbelhersteller in der mittelständisch strukturierten Branche konnten ihren Umsatz im vergangenen Jahr um 2,5 Prozent auf 16,4 Mrd. Euro steigern. „Auch wenn die Ergebnisse von Un... weiter...

Mittwoch, 06.01.2016, 08:00 Uhr
VDM

Deutsche kaufen 2016 mehr Möbel

2015 war ein erfolgreiches Jahr für die deutsche Möbelindustrie und die Geschäfte entwickelten sich besser als erwartet. Neben gestiegenen Exportzahlen, hatte auch die große Kauflust der Menschen h... weiter...

Mittwoch, 20.01.2016, 06:55 Uhr
VDM

Möbelindustrie im Oktober mit gutem Plus

Laut Statistischem Bundesamt lagen die Umsätze der Möbelindustrie im Oktober 2015 gut im Plus: Die Hersteller verzeichneten Umsatzzuwächse von 4,3 Prozent gegenüber dem Vorjahresmonat. Die Erlöse... weiter...

Freitag, 26.02.2016, 08:05 Uhr
VDM

Möbelindustrie im November mit gutem Plus

Laut Statistischem Bundesamt lagen die Umsätze der Möbelindustrie im November 2015 gut im Plus: Die Hersteller verzeichneten Umsatzzuwächse von 11,6 Prozent gegenüber dem Vorjahresmonat. Diese U... weiter...

Montag, 29.02.2016, 12:01 Uhr
VDM

Geschäftsklima entwickelt sich ordentlich

Die Segmente in der Möbelindustrie vermeldeten im Januar 2016 minimal schlechtere Werte im Vergleich zum Vormonat. Das Klima bei Möbeln insgesamt sank gegenüber Dezember 2015 von 17 Punkten auf n... weiter...

Freitag, 19.02.2016, 11:02 Uhr
VDM

Möbelexporte stiegen im November um 14 Prozent

Im November 2015 wurden 14 Prozent mehr Möbel ausgeführt als im November 2014. Insgesamt verzeichneten die Möbelexporte von Januar bis November 2015 ein Plus von 6,7 Prozent gegenüber dem Vorjah... weiter...

Freitag, 19.02.2016, 14:12 Uhr
VDM

Möbelimporte im November leicht im Plus

Die Möbelimporte stiegen im November 2015 leicht um 2,5 Prozent. Von Januar bis November 2015 schlägt im Vergleich zum Vorjahreszeitraum ein Plus von 5,2 Prozent zu Buche. Im November stiegen die... weiter...

Natur- und Kunstfasern für Teppiche, Polstermöbel & Co. erfüllen heute gleich mehrere Funktionen. Foto: VDM/Bielefelder Werkstätten
Montag, 22.02.2016, 10:35 Uhr
VDM

Clevere Textilien

Textilien zählen zu den beliebtesten und meistverwendeten Materialien in allen Bereichen des menschlichen Lebens – so auch beim häuslichen Einrichten und Wohnen. Doch sollten Polsterbezüge aus Ba... weiter...

Dienstag, 26.04.2016, 10:05 Uhr
VDM

Die Möbelindustrie startet gut ins Jahr 2016

Ein Plus in den ersten zwei Monaten: Die deutschen Möbelhersteller konnten ihren Umsatz von Januar bis Februar 2016 im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 5,8 Prozent auf rund 2,8 Mrd. Euro steige... weiter...

Auch Massivholz ist im deutschen Schlafzimmer ein beliebtes Material. Foto: VDM/In Casa
Dienstag, 21.06.2016, 10:10 Uhr
VDM

Heute ist „Tag des Schlafes 2016“

Am heutigen Dienstag ist in Deutschland wieder der „Tag des Schlafes“. Dieser Jahrestag soll darauf aufmerksam machen, wie wichtig Schlafen in Dunkelheit und Ruhe ist. Ein geruhsamer Schlaf ist l... weiter...

Montag, 01.08.2016, 14:10 Uhr
VDM

Möbelindustrie legte in den ersten Monaten zu

Wie der VDM vermeldet, legten die Umsätze der von Januar bis Mai 2016 ordentlich um 4,1 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum zu. Nur zwei Segmente lagen dabei im Minus: Matratzen verloren ... weiter...

Dienstag, 02.08.2016, 07:17 Uhr
VDM

Möbelaus- und -einfuhren im Plus

Im Zeitraum Januar bis Mai 2016 stiegen die Möbelexporte im Vergleich zum Vorjahreszeitraum insgesamt um 1,6 Prozent. Dabei entwickelten sich die einzelnen Segmente sehr unterschiedlich. Im Betrach... weiter...

Montag, 04.09.2017, 10:03 Uhr
VDM

Weniger Möbel aus dem Ausland

Deutschland importierte im ersten Halbjahr 2017 Möbel im Wert von rund 6,5 Mrd. Euro aus dem Ausland. Die Möbeleinfuhren sind damit zum Vorjahresquartal um 2,3 Prozent gesunken. Zum Vergleich: I... weiter...

Dienstag, 12.12.2017, 10:45 Uhr
VDM

Die Lage der Furnierwirtschaft

In den vergangenen Jahrzehnten ist der deutsche Furniermarkt durch dramatische Einbrüche in der Produktion, im Export und auch im Import gekennzeichnet. Von 1995 bis 2016 reduzierte sich das Mar... weiter...

Dienstag, 26.06.2018, 15:20 Uhr
VDM

Der Stellenwert des Badezimmers steigt

Knapp 30 Prozent der Deutschen wollen nach einer aktuellen Studie der Vereinigung der Deutschen Sanitärwirtschaft bis 2019 Veränderungen und Anschaffungen im Badezimmer vornehmen. „Davon profitie... weiter...

Dienstag, 28.08.2018, 07:11 Uhr
VDM

Inlandsumsatz leicht im Minus

Die deutsche Möbelindustrie wächst im ersten Halbjahr 2018 nur leicht um ein Prozent auf rund 9,1 Mrd. Euro. Das gab der neue VDM-Geschäftsführer Jan Kurth während der gestrigen Jahres-Wirtschaf... weiter...

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet. Mehr Infos