Donnerstag, 28.06.2012, 18:12 Uhr Deutsche Messe AG

Investiert 60 Mio. Euro – mit Fritsch & Gruchow bis 2018

Nach einem erfolgreichen Jahr 2011 investiert die Deutsche Messe in weiteres Wachstum und den Ausbau des Messegeländes in Hannover. Der Aufsichtsrat machte bei seiner heutigen Sitzung den Weg grundsätzlich frei für den Neubau der Hallen 19 und 20 sowie mehrere Übernahmen im In- und Ausland. "Nach der Neuaufstellung des Unternehmens treten wir jetzt in eine neue Phase der Zukunftsinvestitionen ein", sagte der Vorstandsvorsitzende der Deutschen Messe AG, Dr. Wolfram von Fritsch (Foto). Es ist mit einem Volumen von mehr als 60 Mio. Euro das größte Investitionspaket seit mehr als zehn Jahren.
Das Jahr 2011 schloss die Deutsche Messe als veranstaltungsreichstes Jahr in der Unternehmensgeschichte mit dem besten Ergebnis seit zehn Jahren ab. Der Konzern erzielte einen Umsatz von 292,8 Mio. Euro (2009: 222,3) und ein Ergebnis vor Sondereinflüssen von 23,5 Millionen Euro (2009: -28,1). Damit liegt das Ergebnis vor Sondereinflüssen um mehr als 40 Prozent über den eigenen Planungen. Das EBITDA (Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen) lag bei 63 Mio. Euro und somit 48,5 Mio. Euro über dem des vergleichbaren Jahres 2009.
Als Außerordentliches Ergebnis werden im Geschäftsbericht 18,7 Mio. Euro ausgewiesen. Sie gehen auf die vorzeitige Terminierung des Cross-Border-Lease-Geschäftes zurück. Die Deutsche Messe hatte im August 2011 als erste deutsche Messegesellschaft das risikobehaftete Finanzgeschäft vorzeitig beendet. Erstmals in der Unternehmensgeschichte schüttet das Unternehmen einen Teil des Gewinns an die Anteilseigner aus, insgesamt 18,7 Mio. Euro.
Mehr als 25.000 Unternehmen nutzten 2011 die insgesamt 62 Veranstaltungen der Deutschen Messe AG im Inland. Dabei wurden insgesamt mehr als 2,2 Millionen Besucher gezählt, 330.000 davon kamen aus dem Ausland. Mehr als 13 000 Unternehmen stellten zudem auf den insgesamt 41 Messen der Deutschen Messe im Ausland aus. Mehr als 1,2 Millionen Besucher wurden auf den Auslandsmessen der Deutschen Messe gezählt. Insgesamt wurde im In- und Ausland eine Ausstellungsfläche von mehr als 3,4 Millionen Quadratmetern belegt.
Mit Blick auf das laufende Jahr sagte von Fritsch: "Wir sind mit erfolgreichen Veranstaltungen in das Jahr 2012 gestartet und verzeichneten Wachstum bei Ausstellern und Besuchern." Der mittelfristigen Planung entsprechend werde 2012 allerdings auf Grund der im Inland geringeren Veranstaltungszahl mit einem negativen Ergebnis abgeschlossen.
Der Aufsichtsrat stimmte außerdem grundsätzlich für den Neubau der Hallen 19 und 20 im Norden des Messegeländes, die einen direkten Anschluss an die Haltestelle des öffentlichen Nahverkehrs haben. Die derzeit bestehenden Hallen 19 und 20 aus dem Jahr 1961 gehören zu den ältesten Gebäuden des Geländes und werden den heutigen Anforderungen an Veranstaltungshallen nicht mehr gerecht. Die Bauarbeiten sollen noch in diesem Jahr beginnen. Für die Neubauten mit 18.000 Quadratmetern Fläche werden bis zur Fertigstellung um den Jahreswechsel 2014/2015 rund 40 Mio. Euro investiert.
Das Aufsichtsgremium beschäftigte sich zudem mit mehreren geplanten Übernahmen im In-und Ausland und gab grünes Licht für die Pläne des Vorstands. So übernimmt die Deutsche Messe die Fachmesse "parts2clean" von dem privaten Messeveranstalter fairXpertsGmbH, Neuffen. Damit baut das Unternehmen die bisherige Branchenkompetenz im Bereich Oberflächentechnologie mit der Fachmesse Surface Technology, die unter dem Dach der Hannover Messe im Zwei-Jahres-Rhythmus ausgerichtet wird, und der O&S aus. Über die Investitionssumme vereinbarten die Vertragspartner Stillschweigen. Die Deutsche Messe veranstaltet die O&S in den geraden Jahren in Stuttgart. Bei der jüngsten Veranstaltung Mitte Juni war ein Zuwachs bei den Besuchern von rund 50 Prozent verzeichnet worden.
Von der Aufsichtsratssitzung ging zudem ein Zeichen der personellen Kontinuität aus. Ein Jahr vor Ablauf der Vorstandsverträge von Dr. Wolfram von Fritsch und Dr. Andreas Gruchow wurden beide Verträge um weitere fünf Jahre bis 2018 verlängert.

Externe Links:
http://www.messe.de

Ähnliche News...

Freitag, 25.10.2013, 16:00 Uhr
Deutsche Messe AG

Will stark im Ausland expandieren

Die Deutsche Messe will ihr Auslandsgeschäft vorantreiben. Das meldet das „Handelsblatt“ in seiner heutigen Ausgabe. So übernimmt die Messegesellschaft 100 Prozent der Anteile an der brasilianische... weiter...

Freitag, 23.12.2016, 15:30 Uhr
Deutsche Messe AG

Bleibt auf Erfolgskurs

Die Deutsche Messe AG erwartet für das Geschäftsjahr 2016 einen Umsatz von 301 Millionen Euro und ein Ergebnis von – 3,9 Millionen Euro. Gerechnet hatte das Unternehmen mit – 9,5 Millionen Euro. ... weiter...

Steht Wolfram von Fritsch bei der Deutschen Messe AG vor dem Abschied?
Mittwoch, 24.05.2017, 11:58 Uhr
Deutsche Messe AG

Steht ein Führungswechsel bevor?

Während die Ligna in diesen Tagen sehr erfolgreich über die Bühne geht, brodelt es offenbar in der Führungsetage der Deutschen Messe. Stimmen die Quellen der "Hannoverschen Allgemeinen Zeitung", mu... weiter...

Donnerstag, 30.11.2017, 16:55 Uhr
Deutsche Messe AG

Erwartet 2017 Rekordumsatz

Aufgrund eines sehr starken Messejahres steuert die Deutsche Messe 2017 auf einen Rekordumsatz zu. Mit voraussichtlich 357 Millionen Euro erreicht sie damit den bisher stärksten Umsatz ihrer Firm... weiter...

Freitag, 29.06.2018, 13:00 Uhr
Deutsche Messe AG

Historischer Umsatz-Höchststand

Die Deutsche Messe hat ein überaus erfolgreiches Geschäftsjahr hinter sich. Mit 356,4 Millionen Euro übertrifft der Konzern nicht nur das eigene Umsatzziel, sondern erreicht einen historischen H... weiter...

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet. Mehr Infos