Montag, 02.04.2012, 13:07 Uhr Leichbauoffensive OWL

Zweites Möbelleichtbau-Symposium in Lemgo

Zum zweiten Mal lädt die Leichtbauoffensive OWL am 23. und 24. Mai in Lemgo zum internationalen Möbelleichtbau-Symposium ein. Dabei stellen nationale und internationale Experten unterschiedlicher Fachgebiete die neuesten Leichtbau-Konzepte und Entwicklungen aus Forschung und Praxis vor.
Seit der ersten Veranstaltung im Juni 2010 haben Projektleiter Prof. Martin Stosch und das Team rund um Projektmanager Torben Hellmann umfangreiche Grundlagenforschungen rund um die Entwicklung und Bewertung von Leichtbaulösungen im Möbelbau durchgeführt. Die Ergebnisse aus den Bereichen Qualitäts- und Normungsarbeit, Stoffstromanalysen, Werkstoffprüfungen, Delphistudie und Conjoint-Analyse sowie Aus- und Weiterbildung werden nun auf dem Symposium vorgestellt. Zum Beispiel Methoden zur Qualitätssicherung von Werkstoffen für eine prozesssichere Verarbeitung von Leichtbauplatten. Im Bereich Qualität und Normung wurden Prüfverfahren und mechanische Modelle erarbeitet, die zur Erstellung von technischen Merkblättern für Werkstoffe im Möbelleichtbau führen.
Ein anderer Projektbaustein ist die Stoffstromanalyse. Hier wurde untersucht, wieweit der Leichtbau die Produktion klimaschädlicher Gase vermindert. Außerdem hat die Leichtbauoffensive OWL eine breit angelegte "Delphistudie" durchgeführt, die Ergebnisse werden in Teilen auch in einer „Conjoint-Analyse“ verwendet. Bei Kundeninterviews am Point of Sale wird die Akzeptanz von Leichtbaumöbeln im Vergleich zur konventionellen Bauweise gemessen und daraus neue Ansätze für Produktentwicklung und Marketing abgeleitet.
Zudem gibt es auf dem Symposium erneut den Blick über den Tellerrand. So reicht die Spanne der Vorträge vom Automobil- über den Flugzeugbau bis zur Bionik.
"In der Leichtbauoffensive haben wir uns zum Ziel gesetzt, die Chancen und Potenziale der Leichtbaukonstruktion bei Möbeln zu ermitteln und auch für den aktiven Wissens-Transfer in die Branche zu sorgen", erläuert Professor Stosch. "Das große Möbelleichtbau-Symposium mit seiner bunten Themenmischung bietet dazu eine ideale Plattform. Die Betriebe müssen für die Entwicklungen im Möbelsektor nachhaltig fit gemacht werden. Und wir wollen mit dazu beitragen, einen deutlichen Wettbewerbsvorsprung für die heimische Möbelindustrie zu erreichen."

Externe Links:
http://

Ähnliche News...

Donnerstag, 24.09.2020, 11:50 Uhr
Hettich France

Neue Trendausstellung gestartet

„Fascin[action] – mit Lösungen begeistern“ lautet das Motto von Hettich. Der Beschlagspezialist präsentiert dazu seine neuen, kreativen Produktlösungen rund um die Wünsche der Möbelkäufer: Form... weiter...

Visionen konsequent umsetzen
Mittwoch, 05.10.2011, 16:35 Uhr
Egger

Visionen konsequent umsetzen

"Ein Unternehmen muss von Banken und Politikern unabhängig sein", bringt es Michael Egger im Exklusiv-Interview mit der "möbelfertigung" auf den Punkt. In dem Gespräch erläutert er seine Unternehme... weiter...

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet. Mehr Infos