Dienstag, 28.09.2021, 09:01 Uhr Westag

Mehr Aufmerksamkeit generieren und weitere Kundengruppen erschließen

Das Ziel ist gesetzt: „Wir wollen klarer verdeutlichen, was Westag alles anbieten und leisten kann“, so Salvatore Figliuzzi, der seit Januar dieses Jahres den Bereich Marketing und Strategie als Prokurist bei Westag leitet, im Gespräch mit der Redaktion der „möbelfertigung“. „Die Westag ist ein führender Hersteller von Innentüren, wir produzieren Industrie- und Schalungsplatten. Im Bereich Innenausbau bieten wir neben unseren eigenen Marken wie ‚Getalit‘ und ‚Getacore‘ auch ‚Fenix‘ von unserem Schwesterunternehmen Arpa. Somit verfügen wir über ein einmaliges Portfolio.“

„Unser Ziel ist es, unser Alles-aus-einer­Hand-Angebot noch bekannter zu machen“, ergänzt Rainer Zumholte, Vorstandsmitglied und zuständig für den Vertrieb. „Zum Beispiel verfügen wir als einziger Mineralwerkstoffhersteller über einen Produktionsstandort in Deutschland – im Herzen Europas – mit all den damit verbundenen Vorteilen.“ Um die umfassenden Kompetenzen darzustellen hat die Westag auf ihrem Firmengelände in der „Alten Fügerei“ einen Showroom aufgebaut. Hier zeigt das Unternehmen wie es unterschiedlichste Anforderungen mit verschiedenen Materialien erfüllen kann. Gleichzeitig können sich Besucher aus Möbelindustrie, Innenausbau sowie anderen Branchen spannende Design-Impulse und vor allem Inspirationen holen. „Im Moment sind wir mit dem Relaunch unserer Marke Getalit mit allen Industriekunden bzw. Möbelherstellern im engen Austausch“, so Zumholte. „Auch unsere Vertriebsstrategie haben wir überarbeitet und nochmals die Bedeutung der Industrie- und Handelskunden für unsere zukünftigen Vertriebsplanungen gestärkt.“

Welche Strategien Westag darüber hinaus verfolgt, lesen Sie in der „möbelfertigung 6/2021“, die am 5. Oktober erscheint.

Darüber hinaus in der Ausgabe: Weshalb die „Sicam“ der Branche starke Impulse geben wird, wie Möbelhersteller ihren Einkauf optimieren können, warum die kommende „ZOW“ für Aussteller und Besucher so viele Potenziale hat, wie Ballerina-Küchen die Anlageneffektivität mit Inline-Scannern von Hecht-Electronic erhöht, warum eine stimmige Customer Experience so wichtig ist, weshalb die Inspektionssysteme von Baumer so gefragt sind, wie Bulthaup mit Anlagen von Höcker Polytechnik die Luftqualität erhöht und Energiekosten senkt, welche strategischen Weichen Grotefeld während der Pandemie gestellt hat und, und, und…

Außerdem finden Sie in der aktuellen „möbelfertigung“ das Werkstoff-Special sowie die große Übersicht der wichtigsten Dienstleister.


Das könnte Sie auch interessieren...

Ähnliche News...

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet. Mehr Infos