Donnerstag, 02.09.2021, 09:22 Uhr Einhell Germany

Erfolgreichstes Geschäftshalbjahr der Firmengeschichte

Glänzende Zahlen stellte jüngst die Einhell Germany AG vor: Der Spezialist für do-it-yourself-Werkzeuge erzielte im ersten Geschäftshalbjahr 2021 hohe Wachstumsraten bei Umsatz und Ertrag. Die Umsatzzuwächse konnten vor allem durch eine Steigerung der Marktanteile sowie durch eine starke Nachfrage nach den Power X-Change Akku-Produkten erreicht werden. Insgesamt verbuchte der Einhell-Konzern damit das beste Halbjahresergebnis seit Bestehen des Unternehmens. Auch der weitere Ausblick ist positiv.

Die Nachfrage nach do-it-yourself (DIY) Produkten von Einhell befindet sich weiter im Aufwind: In den Monaten Januar bis Juni 2021 erzielte der Einhell-Konzern Umsatzerlöse in Höhe von 463,4 Millionen Euro (i. Vj. EUR 341,6 Mio.). Der Anteil der verkauften Power X-Change Produkte am Gesamtumsatz beträgt zum 30. Juni 2021 37,2 Prozent. Die Umsätze bewegen sich damit deutlich über Vorjahresniveau. Das Ergebnis vor Ertragsteuern legte ebenfalls zu und beträgt 37,7 Millionen Euro was einer Rendite von etwa 8,1 Prozent (i. Vj. 6,8 Prozent) des Umsatzes entspricht. Die Umsatzzuwächse konnten vor allem durch eine starke Nachfrage nach den „Power X-Change“ Akku-Produkten erreicht werden, sowie durch eine kontinuierliche Steigerung der Marktanteile in den Kernregionen. So gehört Einhell in Deutschland im Bereich der batteriebetriebenen Powertools zu den drei führenden Marken, gemessen an den verkauften Stückzahlen. Im Bereich Garten ist Einhell sowohl im DIY-Gesamtmarkt, als auch bei den Akku-Gartengeräten, gemessen an den verkauften Einheiten, die Nummer eins.

„Die Triebfedern für unseren weiteren Umsatzanstieg sind zum einen die weltweit gestiegene Nachfrage von Endverbrauchern nach DIY-Produkten, die kabellose Freiheit bieten. Dafür haben wir mit unserer Palette von mehr als 200 ,Power X-Change‘ Akku-Produkten genau das richtige Angebot zur richtigen Zeit. Zum anderen aber auch unser starker Auftritt in den Baumärkten, am Point of Sale und in den E-Commerce Kanälen. Hier zahlen sich jetzt die verstärkten Marketinginvestitionen und zusätzlichen Listungen im Handel und E-Commerce aus den vergangenen Jahren aus“, kommentiert Andreas Kroiss, CEO der Einhell Germany AG, das Ergebnis.

„Insgesamt stellen wir fest, dass sich der Einhell-Konzern auf einem erfolgreichen Weg befindet“, freut sich Einhell-CEO Andreas Kroiss. „Aufgrund der bisherigen Erfahrungen während der Pandemie und aufgrund der Stärke in den verschiedenen Vertriebskanälen erwarten wir eine weiterhin positive Geschäftsentwicklung und rechnen aus heutiger Sicht im Geschäftsjahr 2021 mit einem Umsatz von rund 830 bis 850 Millionen Euro.“

Die Einhell Germany AG setzt zum weiteren Wachstum verstärkt auf die internationale Expansion. Das bestätigt auch eine aktuelle Studie von Warburg Research. Darin heißt es unter anderem: „Einhell hat einen starken Track Record im internationalen Wachstum. Die weitere regionale Expansion in ausgewählten potenziellen Märkten (USA, Thailand, Mexiko, Südafrika) wird ein zusätzlicher langfristiger Wachstumstreiber sein. Der US-Markt bleibt für Einhell hochinteressant.“ Dazu soll auch die vor kurzem abgeschlossene Vereinbarung mit dem FC Bayern München als Goldpartner und „Official Home and Garden Expert“ beitragen, die vor allem auf die weltweite Markenbildung positiv einzahlt. Der Vorstand erwartet aus der Partnerschaft mit dem deutschen Rekordmeister und zweifachen Triple-Gewinner eine international starke Wahrnehmung der Marke Einhell.

Das könnte Sie auch interessieren...

Ähnliche News...

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet. Mehr Infos